www.medizinkritik.de

Praxis Manfred van Treek - Viernheim

Home Nach oben Inhalt

Wann neu fruchtbar?

Schnell schwanger? ] Amenorrhö ] [ Wann neu fruchtbar? ] Fruchtbarkeitsstörung ] IVF - Ein Geschäft ] Buch: „Alles wird gut" ] Wohin ....Medizin? ] Ungewollt kinderlos? ] IVF-Praxisbeispiel 1 ]

 

Dieser Beitrag ist seit dem 22.09.2004 auf dieser Webseite

horizontal rule

Wie lange dauert die Wiederherstellung

der Fruchtbarkeit nach Absetzen der Pille?

horizontal rule

 

Folgende Anfrage erreichte die Redaktion Medizinkritik am 20.9.2004:

 

Hallo,

ich habe eine Frage an Euch. Ich und meine Freundin sind beide 20 Jahre alt. Meine Freundin nimmt schon seit mehreren Jahren die Pille "Monostep". Wir haben beide für das Jahr 2005 einen Kinderwunsch. Sie möchte deshalb im Dezember 2004 die letzte Pille nehmen und im Januar 2005 nicht mehr. Wenn sie im Januar die Pille nicht mehr nimmt, wie sieht es mit einem Kinderwunsch für das Jahr 2005 aus? Ist die Empfängnis in dem Monat Januar wieder hergestellt? Was müssen wir beachten? Und wann erkenne ich, wann ein guter Tag für die Empfängnis ist?

Mit freundlichen Grüßen

Marco

horizontal rule

 

Antwort der Redaktion am 20.9.2004:

Sehr geehrte Herr Marco ....

Vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage.

Ich finde es sehr gut, dass Sie sich als zukünftiger Vater um solche Fragen Gedanken machen.

Schauen Sie sich doch mal auf meiner Webseite www.medizinkritik.de den Artikel "Fruchtbarkeitsstörung nach 8 Jahren Pille ¾ Jahr nach Absetzen der Pille immer noch nicht schwanger" von August 2004 an.

So kann es gehen, wobei ich denke, dass die betreffende Frau zu ungeduldig war, als sie drei Monate nach Absetzen der Pille noch nicht schwanger war.

Die Pille stellt ja eine künstliche Sterilität her. Bei manchen Frauen dauert es ein bis zwei Jahre nach Absetzen der Pille, bis es mit der gewünschten Schwangerschaft endlich klappt. Andere sind schon nach ein bis zwei Monaten schwanger. Ohne vorherige Pilleneinnahme dauert es im Durchschnitt drei Monate bis zur Schwangerschaft, wenn die sexuellen Begegnungen nicht gezielt an den fruchtbaren Tagen stattfinden. Sechs Monate dauert es im Durchschnitt, wenn vorher hormonell verhütet wurde.

Nach vorhergehender Pilleneinnahme sollte mit einer Schwangerschaft möglichst 3 Monate gewartet werden, damit die restlichen Spuren der künstlichen Hormone aus dem Körper der Frau ausgeschwemmt werden können. Dabei hilfreich ist ein ausleitender Heiltee.

Im „Frauenheilbuch“ von Heide Fischer (Nymphenburger Verlag) ist auf Seite 60 eine Rezeptur für einen fruchtbarkeitsfördernden, entgiftenden Heiltee:

30 g Löwenzahnkraut- und wurzel

30 g Mariendistelsamen

20 g Brennesselblätter

25 g Gundelrebenkraut

25 g Goldrutenkraut

2 TL mit 2 Tassen kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, 3x täglich schluckweise warm trinken.

Die besten Tage zur Zeugung eines Kindes sind die letzten beiden Tage mit möglichst spinnbarem, fadenziehendem Fruchtbarkeitsschleim, den die Frau am Ende der ersten Zyklusphase wahrnehmen kann, wenn keine Störung vorliegt. Ihre Frau kann den Schleim jetzt unter der Pille wahrscheinlich nicht wahrnehmen, da mit Pille eine künstliche Hormonstörung besteht, die das körpereigene Östradiol unterdrückt. Das körpereigene Östradiol ruft die Fruchtbarkeitsschleimbildung im Gebärmutterhalskanal hervor. Diese besten Tage sind unmittelbar vor Beginn der Temperaturhochlage, die durch das dem Eisprung folgende Gelbkörperhormon hervorgerufen wird. Auch die  Temperaturhochlage kann die Pillenbenutzerin nicht wahrnehmen.

Vielleicht sollten Sie für sich und Ihre Frau das Buch von Prof. Rötzer: Natürliche Empfängnisregelung, Herder-Verlag kaufen, da ist alles genau erklärt. Dann braucht Ihre Frau nach der Geburt des Kindes auch keine Pille mehr zu nehmen, dann können Sie auch die unfruchtbaren Tage leicht ermitteln.

Mit freundlichen Grüßen

M. van Treek

horizontal rule

Home ] Nach oben ]

Mitteilung an die

Redaktion schreiben

Copyright © 2001 Manfred van Treek
Stand: 14. Dezember 2012
Webhosting von http://www.jsr-internetpartner.de